Heimtrainer - Aktuell

Heimtraining für Frauen ab 40


Frauen, wir armen Frauen. Wir haben einen Busen auf den die meisten Männer starren und dieser muss auch viel aushalten. Zum einen ist da die realistische Schwerkraft, zum anderen das Alter, dann das Bindegewebe, was bei der einen Frau stark ist und bei der anderen Frau eher schwach. Hinzu kommen die Schwangerschaften und das Stillen von Kindern. Alles keine leichte Übung für den Busen, der immer mehr an Form verliert. Aber muss man deshalb etwa an Schönheitsoperationen denken? Wohl kaum, diese sind einfach nur teuer und bringen genügend Risiken mit sich.


Also muss man arbeiten und das nicht gerade knapp, damit der Busen sich wieder erholen kann und auch gestrafft wird. Gut, er wird nie wieder so aussehen wie in jungen Jahren, außer man legt sich wirklich unters Messer. Aber man kann ihn schon ganz gut in Form bringen, durch verschiedene Dinge.


So fängt alles morgens an, wenn man unter der Dusche steht. Man sollte den Busen mit Wechselduschen verwöhnen. Nicht gerade angenehm am Morgen, aber sehr hilfreich. Dann kann man am Abend den Busen mit Straffungscreme einmassieren und danach ein wenig Sport für genau diese Zone ausüben. Straffübungen sind dies, um es genauer zu sagen und diese helfen wahre Wunder, wenn man sie denn für einige Wochen ausübt. Man muss natürlich immer in Übung bleiben und wie, wenn man auch andere Muskeln aufbauen möchte, ein oder zwei Tage in der Woche Pause einlegen.


Hier nun einige Übungen, die eine Frau einstudieren und ausüben sollte:


1: Bitte stellen Sie sich aufrecht hin und grätschen Sie die Beine, die Knie werden leicht gebeugt. In jeder Hand halten Sie eine Wasserflasche oder eine kleine Hantel und das mit rechtwinkligen Ellbogen in Schulterhöhe. Jetzt werden die Arme zur Mitte geführt und zwar zusammengeführt. Danach wieder öffnen und von vorne beginnen. Das macht man mindestens 10 Mal, kann man aber auch öfter. Am besten wäre es so oft, wie man es schafft.


2: Für die folgende Übung braucht man einen Flexi-Bar-Stab, den man in Sportgeschäften oder auch in Sportshops im Internet erwerben kann. Diesen hält man längs vor der Brust, nachdem man sich hüftbreit hingestellt hat und sein Gewicht auf die Fersen verlagert hat. Nun bringt man den Stab in Schwingung und hält ihn so für eine Minute. Das ganze wird einige Male wiederholt, am besten gleich 10 Mal.


3: Für diese Übung stellt man sich gerade vor eine Wand, man muss sie mit locker gelassenen Armen mit den Handflächen berühren können. Hier muss man nicht lange Worte finden, sondern man macht praktisch mit durchgestreckten Beinen Liegestützen gegen eine Wand. Diese Übung ist sehr anstrengend, auch wenn sie sich noch so leicht anhört. Sie sollte aber mindestens 10 Mal wiederholt werden, 20 Mal wären noch besser.


4: Bei dieser Übung stellt man sich einfach aufrecht hin und hält die Ellbogen rechtwinklig vor die Brust, die Handflächen zeigen zueinander. Nun presst man sie zusammen, genau unter der Brust, die Spannung wird einige Sekunden gehalten und kann dann wieder gelöst werden. Wenn man dies 30 Mal schafft, ist es schon sehr gut.


5: Das Ganze wiederholt man in der folgenden Übung, nur dieses Mal werden die Hände etwas über der Brust zusammengepresst. Durch beide Übungen werden einmal der untere und einmal der obere Brustmuskel gestärkt.


6: Diese Übung ist wieder etwas für den Flexi-Stab, man nimmt diesen in der Hand führt ihn nach hinten über dem Kopf und schwingt ihn voller Elan nach vorne. Man tut im Grunde so, als würde man Holz hacken und stärkt so den Busen, auch wenn man wieder zurückgeht, sollte dies mit Elan geschehen. 10 Mal hin und zurück.


7: Die folgende Übung ist mit dem Theraband und dies hält man gefalten vor die Brust, nun wird es nach außen gezogen und die Spannung gehalten. Lockern und weiter. Dies wiederholt man ganze 20  Mal.


Nicht immer sind die Übungen leicht und nicht immer kann man die Einheiten auch ausführen. Dann macht man sie einfach nur so oft, wie  man sie kann und erhöht sie mit der Zeit. So wird man einen guten Busen bekommen, auf den man wieder stolz sein kann.